ODERBRUCH-ZOLLBRÜCKE

 

 

 

Die 912 km lange Oder hat ihren Ursprung in Tschechien und gehört zu den mächtigsten Flüssen Mitteleuropas. 1747 ließ König Friedrich II. das Oderbett begradigen und veranlaßte die Trockenlegung des Oderbruchs. Flora und Fauna sowie das Leben der Menschen wurden durch die Oder geprägt. Die einzigartige Schönheit dieser Region zieht jährlich immer mehr Besucher an.
Naturfreunde kommen in diesem großartigen Biotop voll auf ihre Kosten.

 

Immer wieder gern fahren wir ins Oderbruch, genauer gesagt nach Zollbrücke.

Unser Weg führt uns über Bad Freienwalde nach Altranft und weiter über Neureetz, Neuküstrinchen, Neurüdnitz und Zäckericker Loose nach Zollbrücke. Dort endet die Straße direkt an der Oder. 

 

Die Oderwiesen bei Zollbrücke

Man hat an dieser Stelle eine herrliche Aussicht auf das Flussbett und die Oderwiesen. Nach beiden Seiten kann man kilometerweit durch die Oderwiesen oder auf dem Deich laufen und der Stille der Natur lauschen. Ganz so still ist es nicht, denn es gibt genügend Vögel, die sich manchmal recht lautstark bemerkbar machen.

 

 

Oderwiesen

 

 

Gleich kurz hinter dem Parkplatz in Zollbrücke befindet sich ein Storchennest mit einer Tafel, auf der gewissenhaft das Zurückkommen und Wegfliegen des Storchenpaares vermerkt wird und wieviele Junge sie in dem Jahr aufzogen.  So schauen wir jedes Jahr nach, ob „unser Storchenpaar“ schon zurückgekehrt bzw. wieder gen Süden gezogen ist.

 

Liebesspiel der Störche

Die Störche beim Liebesspiel

April 2005

 

Die Oder    Die Oder mit Vogelzug Der Fluß zeigt immer wieder einmal ein anderes Gesicht: ob Winter oder Sommer, ob Normalwasserstand oder Hochwasser.... Die Oder  Die Oder Die Oder bei winterlichem Hochwasser

   

Die wenigen Häuser von Zollbrücke Rad fahren auf dem Deich

Zollbrücke besteht aus nur wenigen Häusern, die sich am Deich entlang aufreihen. Eines davon ist das Gasthaus.

Der Deich ist für Radler eine ganz besonders schöne Strecke. Man kann Fahrräder auch am Gasthof Zollbrücke ausleihen.

Das Gasthaus Zollbrücke Gasthaus Zollbrücke

Für das leibliche Wohl zu moderaten Preisen sorgt der Wirt von Zollbrücke und seine Familie mit guter Hausmannskost.

 

 

Für Liebhaber von Ziegenmilchprodukten ist ein Besuch auf dem Ziegenhof Zollbrücke zu empfehlen. Dieser befindet sich:

 

Dorfstraße 75

OT Zollbrücke                                             Schräg gegenüber vom Parkplatz Zollbrücke

16259 Zäckericker Loose                        führt der Weg (ca. 600 m) dahin.

 

 

Ziegen sind wie Frauen: elegant, liebenswürdig und neugierig, mit einer Neigung zum Meckern :-)

   

Auf dem Hof leben derzeit (Stand 29.4.2001 - da waren wir zuletzt da) 115 Deutsche Weiße Edelziegen (70 Mutterziegen und 35 Böcke) mit ihrem Nachwuchs (120 Lämmer waren es in diesem Jahr).

Aus der Milch der Ziegen werden verschiedene Sorten Käse hergestellt, die im Hofladen zum Verkauf angeboten werden und die wirklich sehr lecker schmecken.

 

Die herzigen Ziegenlämmchen bleiben nicht alle auf dem Hof, auch die vielen Böcke werden nicht benötigt - sie landen in der Pfanne. Manche Ziegenlämmer werden von Privatkunden bestellt , andere werden an Restaurants verkauft, z.B. an das "Gänseblümchen" in Schiffsmühle und an das Restaurant "Hotel Kaiser Mühle" in Müllrose.