Diese durchs Laub spähende Figur bewacht das Tor zum Landgut Gühlen.

 

Und zwar, zusammen mit ihrer Partnerin, dieses weit geöffnete und offenbar einladende Tor...

Wir betraten also das Gelände, um uns das darauf stehende Jagdschloß anzusehen.

Aber wir hatten nicht bedacht, daß die Torwächter ja das Tor bewachen. Sie haben uns

zwar nicht aufgehalten, aber wir wurden sogleich von einem flugs auftauchenden

 Herrn befragt, was wir denn wünschen...

 

Ich sagte, ich würde gern dies hier fotografieren:

Ein schmuckloser, aber dennoch imponierender Baum!

 

Das wurde uns noch erlaubt, dann mußten wir das Feld räumen,

und das Tor schloß sich sogleich hinter uns...

 

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Torwächter

am Landgut Gühlen

(Partner of SORAT Hotels)

(4 Fotos)

 

 

 

 

 

19. August 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitläufige Parkanlage umgibt

das romantische Jagdschloss am

Gudelacksee bei Lindow, eine Autostunde nordwestlich von Berlin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Tagungen oder Feiern sind Haus und Anwesen mit allen Freizeiteinrichtungen

komplett zu mieten.

 

Individualtourismus ist nicht vorgesehen.

Entweder ganz oder gar nicht!

 

 

Das eigentliche Landhaus stammt aus dem

Jahr 1884.

1926 erwarb Reichsbankpräsident Hjalmar Schacht das Landgut Gühlen. Während

seiner Amtszeiten als Reichsbankpräsident (1923 bis 1930 und 1933 bis 1939)

verbrachte Hjalmar Schacht hier seine Wochenende und nutzte das Anwesen

als Sommersitz und Jagdschloß. Während seiner Zeit als Privatmann vom April 1930

 bis März 1933 und nach seiner Entlassung

im Januar 1939 war er überwiegend auf

dem Landgut Gühlen ansässig.

Zu DDR-Zeiten nutzte die Staatsregierung

das Haus am schönen Gudelacksee als Gästeheim des Ministerrats. Das gesamte Gelände wurde zum Sperrgebiet erklärt und

durfte nur mit Sondervollmachten betreten werden.

 

Heute ist es wieder "Sperrgebiet", es sei denn, man hat das nötige Kleingeld, um das gesamte Haus zu mieten.