UNTERWEGS IN FRIEDRICHSHAGEN

 

Diesmal unternahmen wir einen Bummel durch Friedrichshagen,

einem Ortsteil des Berliner Bezirkes Treptow-Köpenick

 

Am S-Bahnhof Friedrichshagen fährt eine alte Bahn als Überlandstraßenbahn nach Rüdersdorf...

 

 

 

Vom S-Bahnhof bis hin fast zum Müggelsee verläuft die Bölschestraße als Flaniermeile.

Zwischen prächtigen Mehrfamilienhäusern ducken sich immer wieder kleine Häuschen.

 

 

 

 

 

Sie erinnern daran, dass Friedrichshagen 1753 als Kolonistendorf von Friedrich II. gegründet wurde.

Auf dem Markt steht in Gedenken daran ein Standbild von ihm.

 

 

 

Manchmal sieht es auch fast dörflich aus.

 

 

 

Ein Straßenkünstler versucht sich im Jonglieren...

 

 

 

Wofür wohl der Engel wirbt?                                                     Die Modepuppe sonnt sich...  

 

  

 

 

Schmuck am Bau...

 

  

 

 

Graffiti in einem Hinterhof ...

 

 

 

 

 

Auf der Bölschestraße verkehrt eine Straßenbahn. Und so kann man auf sie warten....

 

 

 

Hier mündet die Müggelspree in den größten Berliner See, den Müggelsee.

 

 

 

Wir sind am Müggelsee gestrandet :-)

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 10/2012

 

In Friedrichshagen

06.03.2012