AM GAMENSEE

 

Der Gamensee (oder Großer Gamensee) liegt bei Tiefensee in der eiszeitlichen Rinne des Gamengrundes, der als

Geotop das Hochplateau des Barnim durchschneidet, am Rande des Prötzeler Forstes, eines der größten

zusammenhängenden Waldgebiete in der Nähe Berlins.

Der Gamensee ist der größte und zugleich tiefste Rinnensee des Gamengrundes.

Er ist sowohl als Badesee als auch als Angelgewässer nutzbar.

(Aus Wikipedia)

 

 

Das Wasser ist hier sehr klar, aber baden wird wohl zur Zeit noch niemand.

Die beiden Männer warteten auf Freunde. Als wir zurückkamen, warteten sie noch immer geduldig.

 

 

 

Im Wasser, kaum erkennbar, Frösche...

 

 

 

Der hier ergriff dann doch lieber die Flucht...

 

 

 

Junges Grün ließ sich von der Sonne bescheinen.

 

 

 

Eine einzelne Anemone

 

 

 

Wir begaben uns auf einen Rundweg um den See. Durch die noch unbelaubten Bäume konnte man ihn manchmal sehen.

 

 

 

Leberblümchen gab es reichlich...

 

 

 

Die Hälfte des Weges ist geschafft, wir können an einem Dauercampingplatz mit

Badestelle an den See herantreten.

 

 

 

 

Ich war nicht die Einzige, die die Naturschönheiten fotografierte.

 

 

 

Auch an dieser Stelle waren Frösche zu finden.

  

 

 

 

 

 

 

Wir begaben uns auf den Rückweg.

Am Wegesrand leuchtete das erwachende Grün.

 

  

 

 

Sonnenflecke am Baum...

 

 

 

Beim Laufen durch Laub vom Vorjahr erschreckte mich diese Kröte..

 

 

 

Kurz darauf überraschte uns ein Doppelpack :-)

 

 

 

Noch ein letzter Blick auf den See.

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 12/2012

 

Am Gamensee

25.03.2012