UNTERWEGS IM HAVELLAND UND IN DER ALTMARK

Teil 1

 

Wir machten eine Tagestour in die Altmark, nach Tangermünde.

Zunächst kamen wir durchs Havelland und machten einen Zwischenstopp

in Ribbeck. Der Ort ist bekannt durch das Gedicht von Theodor Fontane

"Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland...."

 

Den Birnbaum gibt es noch immer. Allerdings nicht den Originalbaum, sondern

eine Nachpflanzung. Ein Teil des Stammes vom Originalbaum ist in der Kirche zu finden.

 

 

                                                 der neue Birnbaum....                                                             die Kirche und ihre Kirchturmspitze...

 

        

 

 

Bei genauerem Hinsehen entdecke ich den Storch auf der Kirchturmspitze, auf der es ihm zu gefallen schien....

 

 

 

 

 

Schloss Ribbeck, früher Altenheim, jetzt ein Hotel

 

 

 

Ein bemaltes Trafohäuschen....

 

 

 

..an der einen Seite wird auch des bekannten Dichters gedacht.

 

 

 

Im Pfarrgarten von Ribbeck...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch in Selbelang gibt es Mohn...

 

 

 

Dann fahren wir weiter in die Altmark, in das schöne Städtchen Tangermünde an der Elbe

mit seinen schönen alten Häusern und den Backsteinbauten.

 

Im Hintergrund die St. Stephanskirche...

 

 

 

Das Neustädter Tor und Nikolaikirche

 

 

 

Interessantes gibt es zu entdecken...

 

              

 

 

... und Leckeres

 

 

 

Mama ist kurz abwesend....

 

 

 

Ein Türaufsatz....

 

 

 

Das Rathaus von Tangermünde

 

 

 

Die Adler-Apotheke....

 

 

 

...und der Adler

 

 

 

 

 

FORTSETZUNG FOLGT..........................

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 28/2012

 

Unterwegs im Havelland

und in der Altmark

Teil 1

23.06.2012