BRAUNSCHWEIG - Teil 1

 

 

Braunschweig - die Stadt des Löwen

Braunschweigs Ursprünge gehen bis in das frühe 9. Jahrhundert zurück. Insbesondere durch Heinrich den Löwen

entwickelte sich die Stadt schnell zu einer mächtigen und einflussreichen Handelsmetropole.

 

Löwen findet man überall in der Stadt...

 

 

 

 

 

Um den Dom herum sind Bänke aufgestellt. Jeweils 2 Löwen sind die Stütze für eine Bank.

Hier sind die 22 Löwen, und keiner sieht aus wie der andere :-)

 

 

 

Der Eulenspiegel-Brunnen in Braunschweig ist ein Zierbrunnen, der einen Streich Till Eulenspiegels darstellt.

Der Sage nach hat sich Till Eulenspiegel mehrfach in Braunschweig aufgehalten, wobei er Bürgern und Handwerkern der Stadt etliche Streiche gespielt

haben soll – so auch den, dass er bei einem Bäcker statt Brot Eulen und Meerkatzen aus dem Teig gebacken hat.

 Noch heute kann man in einigen Braunschweiger Bäckereien „Eulen und Meerkatzen“ in Form von Gebäck bekommen.

 

 

 

Impressionen aus der Stadt

 

Fotografen sind überall und finden immer ein Motiv, dafür geht man gern auch mal in die Knie...

 

 

 

Manchmal haben die Kameras Pause und flirten miteinander :-)

 

 

 

Auch wenn Erwachsene in Kinder-Schaukel-Dinos steigen, sind gleich Fotografen zur Stelle....

 

 

 

Vom Sonnendeck eines Parkhauses fotografiert

 

Der Braunschweiger Dom - er ist die bedeutendste Kirche in Braunschweig.

Er wurde 1173 als Kollegiatsstiftskirche von Heinrich dem Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen, gegenüber seiner Burg Dankwarderode

„zur Ehre St. Blasius’ und St. Johannis des Täufers“ gestiftet und von ihm zu seiner Grablege und der

seiner zweiten Gemahlin Mathilde von England bestimmt.

 

(der "grüne Turm" gehört zur Burg Dankwarderode)

 

 

 

Der Wasserturm auf dem Giersberg

 

     

 

Die Quadriga auf dem Nachbau des Braunschweiger Residenzschlosses

 

 

 

Später waren wir auf dem dach des Schlosses und konnten uns die Quadriga ganz aus der Nähe ansehen.

 

 

 

 

 

Einweisung in die Handhabung von Segways

 

 

 

Was gibt es da nur zu sehen?

 

 

 

Ein riesiger Gingkobaum stand vor unserem Hotel

 

 

 

Bunte Vielfalt...

 

 

 

Sonne war überall :-)

 

  

 

Sonnenuhr am Dom

 

 

 

Mutter Habenicht und ihre urige Speisekneipe

 

     

 

 

Ein schön geschmückter Balkon

 

 

 

Ein Engel mit einem "Lichtschwert" und gefiederten Flügeln auf dem Giebel

des Gewandhauses (Tuchhalle)

 

  

 

 

Links: Der Ringerbrunnen von Jürgen Weber

Rechts: Die Burg Dankwarderode bei Nacht

 

  

 

 

Das Rathaus und rechts die Burg bei Tag

 

 

 

Das Rathaus bei Nacht

 

 

 

Eine Ein-Zeiger-Uhr

 

 

 

Ein David auf dem Tisch - es gibt bald Abendessen :-)

 

 

 

Nach dem Abendessen noch ein Stadtspaziergang

Der noch nicht fertige Mond schaute zu...

 

 

(

                  

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 34/2013

 

Braunschweig

Teil 1

 

 

16.-18.08.2013