IN DEN RAUENER BERGEN

 

 

Die  Rauener Berge sind benannt nach dem Ort Rauen in Brandenburg.

Sie liegen südlich von Fürstenwalde/Spree, und ihre höchste Erhebung ist 153 Meter hoch

Berühmt und bekannt sind die Rauener Berge vor allem für die Markgrafensteine.

 

Er handelt sich um zwei Findlinge oder Geschiebe, welche durch die Eiszeit mit dem Inlandeis aus Skandinavien kamen.

Die Markgrafensteine wurden 2006 in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotope aufgenommen.

 

 

 

 

Der Wald war noch ziemlich feucht von vorangegangenen Regentagen..

 

 

 

Da ist schon einer der beiden Markgrafensteine zu sehen...

 

 

 

Es ist der Kleine Markgrafenstein

 

 

 

Weitere Ansichten des "kleinen" Riesensteines

Man sieht, dass schon so mancher Besucher seine Handschrift hinterlassen hat...

 

 

#

 

 

 

 

Der Große Markgrafenstein

Aus einem Teil des Großen Markgrafensteins wurde die vor dem Alten Museum im Lustgarten in Berlin-Mitte stehende Granitschale gefertigt

Ein weiterer abgespaltener Teil wurde für den Steinernen Tisch und die 4 Bänke verwendet.

Der Umfang des Steines verringerte sich deshalb von 29,5 m auf 17 m und erscheint jetzt kleiner als der Kleine Markgrafenstein.

 

 

 

Wir nehmen Abschied von den beeindruckenden Granitsteinen.

 

 

 

Im Wald kann man sehr schön laufen.....

 

 

 

Als die Sonne sich zeigte, leuchtete das Laub besonders schön

 

 

 

Der Steinerne Tisch mit den vier Bänken, aus einem Teil des Großen Markgrafensteines gefertigt...

 

 

 

Auch in der Tischplatte haben sich viele Menschen verewigt....

 

 

 

Wir sehen so allerhand auf unserem weiteren Weg...

 

 

 

...sogar einen alten Fahrradsattel (wie ist der Radler wohl weitergefahren?)

 

 

 

 ...aber vor allem jede Menge Pilze.

Doch als Mahlzeit waren sie meist nicht geeignet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch noch Blühendes gab es...

 

 

 

 

 

Am Ende unserer Wanderung fanden wir dieses herrliche Baumgesicht mit der buschigen Augenbraue :-)

 

 

 

Zum Abschluss besuchen wir noch das "verwunschene Märchenschloss" in Rauen,

es war einst das Gutshaus "Carlshöhe"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 47/2013

 

In den Rauener Bergen

 

23.10.2013