AM WERBELLINKANAL IN EICHHORST

 

 

Zuerst wurden wir von einer Schar gelber Vögel hoch oben in den Bäumen begrüßt.

Ich denke, das waren Goldammern.

 

 

 

Wir gingen am Werbellinkanal, an dem eine Schleuse liegt, die im Sommer hauptsächlich die Sportboote,

die zum Werbellinsee wollen oder von dort kommen, schleust, entlang in Richtung Werbellinsee.

Am Rande sahen wir diese Bäumchen mit grünen Moos-Stiefeln :-)

 

 

 

Am Ende des Kanals überspannt eine Brücke den Kanal, über die man auf die andere Seite gehen kann.

Am Horizont ist bereits der Werbellinsee zu sehen.

 

 

 

Kurz vor dem Ende des Werbellinkanals sieht man einen Turm, den Askanierturm.

Der Name des Turmes weist auf die Errichtung der Burganlage Werbellin auf dem Schlossberg unter der Herrschaft

der Askanier im 13. Jahrhundert hin.

Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Askanierturm

 

 

 

 

 

 

Noch ein paar Meter bis zum See...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier kann man sitzen und den Blick auf den See genießen.

 

 

 

Am linken Ufer sieht man das "Café Wildau".

 

 

 

 

 

 

Die folgenden Fotos sind nicht etwa kreativ bearbeitet, sondern einfach fotografiert.

Wasser und Wind waren selbst kreativ....

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Rückweg am Rande beobachtet...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir gingen über die Brücke, um den Rückweg auf der anderen Seite des Kanals zu gehen.

 

 

 

Flechten auf dem Brückengeländer

 

 

 

Auf dieser Seite des Kanals war vor allem Wald. Hier sieht er recht mystisch aus...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 10/2014

 

Unterwegs in Eichhorst

02.03.2014