BEI FÜRST PÜCKLER - SCHLOSS UND PARK BRANITZ

 

 

Wir besuchten das Schloss und den Park des Fürsten Pückler in Branitz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Branitzer_Park

 

 

Vom Parkplatz kommend gingen wir an dem kleinen Teich vorbei zum Gutshof. Dort ist die Kasse, und mehrere kleine

Ausstellungen laden zum Ansehen ein.

 

 

 

 

 

 

 

Danach gingen wir zum Schloss, zuerst am Marstall vorbei, der diese Skulptur auf dem Dach hat.

 

 

 

 

Dann sahen wir das Schloss….

 

 

 

 

Das Schloss kann besichtigt werden, was wir natürlich wollten.

Die Türen standen schon einladend offen.

 

 

 

Zuerst kamen wir in das Arbeitszimmer von Fürst Pückler.

 

 

 

 

Dort steht diese Figur eines Fauns, die mir sehr gut gefällt.

Im Arbeitszimmer steht auch ein Besucherstuhl, der extra ganz unbequem ist, damit der Besucher nicht zu lange bei der Arbeit stört.

 

 

 

 

War der Fürst müde, wollte er keine langen Wege zurücklegen, deshalb ist gleich nebenan sein Schlafzimmer

 

 

 

 

Uhr im Schlafzimmer

  

 

 

 

 

Neben dem Schlafzimmer befindet sich das Bade- und Ankleidezimmer. Er musste sich noch mit Wasser aus dem Krug behelfen,

um Körperpflege zu betreiben.

 

 

 

 

Fürst Pückler liebte den Orient, und so hatte er sich ein orientalisches Zimmer eingerichtet mit all den Sachen,

die er von seinen Reisen mitgebracht hatte.

 

 

 

 

Weitere Zimmer:

das Frühstückszimmer (wir hätten uns am liebsten dazu gesetzt), das Kaminzimmer, in dem jetzt manchmal Konzerte stattfinden,

das Speisezimmer und das Zimmer seiner Gattin Lucie.

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem wir ein phantastisches Mittagsmahl im Kavaliershaus eingenommen hatten, machten wir einen Spaziergang durch den

herrlichen Park mit seinen hohen Bäumen, Wasserläufen und Teichen, den etwas tiefergelegenen und gewundenen Wegen,

so dass man andere Menschen immer sah und den Eindruck hatte, sie gehen über die Wiesen.

Das war extra so von Fürst Pückler angelegt.

 

Ziel war die von ihm als seine Grabstätte angelegte Pyramide.

  

 

  

Die Pyramide ist von einem See umgeben. Über eine Brücke kann man über den Zufluss zum See weiter in den Park gehen.

 

 

 

Die Touristen können sich zur Pyramide mit einem Boot bringen lassen. Und wie man sieht, wird das auch angenommen.

  

 

 

 

 

 

 

Wir kamen zum Schloss zurück, das sich schön in den Park einfügt.

  

 

 

 

Rückseite des Schlosses

  

 

 

 

Am Schloss steht in einem kleinen Wasser auf einer Insel eine Statue, die Venus von Capua

  

 

 

 

Es sieht aus, als gibt sie eine Vorstellung für die Enten :-). Die zeigen sich aber unbeeindruckt.

  

 

 

 

Noch zwei Figuren am Marstall, die zweite sieht recht mörderisch aus….

  

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 28/2014

Bei Fürst Pückler -

Schloss und Park Branitz

28.06.2014