UNTERWEGS IM LANDKREIS ODER-SPREE

 

 

Nach einem verregneten Vortag begann der heutige Morgen mit aufgehender Sonne

und verschwindendem Mond am leuchtend blauen Himmel...

 

 

 

Im Pilzwald....

 

 

 

Wir wollten allerdings heute keine Pilze suchen, sondern das ehemalige Gutshaus Skaby.

Wir liefen durch Wald und Wiesen, vorbei an Hochständen...

.

 

 

 

 

 

 

...bis endlich das von einer Mauer umringte Haus zu sehen war.

 

 

 

Vom Haus war leider nur das wenige zu sehen, was über die Mauer ragte.

 

 

 

Die Mauer soll aus originalen Bauelementen der Berliner Mauer bestehen und hält jeden fern.

 

 

 

 

 

Nur ein kleiner Einblick durch's "Schlüsselloch" an einem fest verrammelten Tor war möglich.

Hier sollen früher einmal Techno-Partys stattgefunden haben.

 

 

 

Mehr über die Nutzung des Gutshauses seit 1915 ist hier nachzulesen:

http://www.bbfc.de/WebObjects/Medienboard.woa/wa/MBdba/1011320,bbfcloc,details,de,no=045-014

 

Unser Weg führte uns weiter zum Gut Hirschaue.

Wir kamen auf dem Weg dahin an der alten Bockwindmühle von Kohlsdorf vorbei.

 

 

 

Die Gaststätte mit Hofladen, die zum Gut Hirschaue gehört.

 

In der Gaststube war jeder Tisch besetzt. Wir fanden aber Plätze an einem Tisch, an dem nur zwei Leute saßen.

Sie hatten nichts dagegen, dass wir uns mit an den Tisch setzen.

Jedoch sehr viel dagegen hatte die Bedienung, die uns aufforderte, den Tisch zu verlassen, wir hätten vorher mit ihr zu sprechen.

Da kein Einzeltisch für uns zur Verfügung stand, wurden wir regelrecht wieder hinausgeworfen!

 

 

 

Diese unfreundliche und kundenfeindliche Behandlung hat uns so geärgert, dass wir trotz herrlich blauem Himmel

keinerlei Lust verspürten, uns das Gut mit den Sattelschweinen und dem Gehege-Damwild anzusehen.

Auch den Hofladen ließen wir links liegen.

 

Wir fahren weiter zu Schloss Groß Rietz.

 

 

 

Schloss Groß Rietz wurde um 1700 für das Adelsgeschlecht von Marwitz gebaut. 

Von außen ist es sehr schön hergerichtet. Aber wie es genutzt wird, war nicht zu erkennen.

 

 

 

Hinter dem Schloss befindet sich ein kleiner Park

 

 

 

Blick auf das Schloss und die Kirche

 

 

 

Die Sonne bringt die Blätter im Park zum Leuchten.

 

 

 

In der Nähe des Schlosses steht dieses Haus, das uns von seiner Bauart her gut gefiel.

 

 

 

Hier sieht man mein schmutziges Auto mit einer kleinen Spinne, die gerade Spinnfäden schießt...

 

 

 

Hier schießt sie einen besonders kräftigen Strahl.

 

 

 

Unsere letzte Station ist Fürstenwalde, wo wir endlich unseren Hunger stillen können,

jedoch nicht in diesem "Historischen Hof" mit der historischen Bierflasche :-)  - der war auch verrammelt.

 

 

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 42/2014

Unterwegs in

Brandenburg

19.10.2014