IN SCHOTTLAND - TEIL 4

 

 

Nun nahmen wir Abschied vom Hotel, denn es ging auf die Heimreise.

Noch letzte Fotos von Hotel und Umgebung...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir fuhren wieder zur Fähre nach Rotterdam, die in Hull ablegt.

 

Fotos vom Hotel und Umgebung...

 

Anfangs noch durch schöne Landschaft und durch Orte...

In einem Ort sah ich die Möwe, die sich einen Kaminschlot als Beobachtungsposten auserwählt hatte.

 

 

 

Wir sollten noch einen Zwischenstopp in Kelso machen.

Auf der Fahrt dorthin - man sieht, dass die Fotos aus dem fahrenden Bus heraus gemacht wurden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hatten unser Ziel erreicht - das "Märchenschloss" Floors Castle.

Floors Castle ist ein prunkvolles Herrenhaus am Rand der Stadt Kelso. Floors befindet seit der Erbauung im Jahr 1720 in Privatbesitz

der Dukes Of Roxburghe. Die erhielten die Ländereien über König James VI. aus dem Besitz der Mönche von Kelso Abbey.

Heute gehört Floors zu den größten noch bewohnten Schlössern/Herrenhäusern in Schottland.

Floors Castle fand seinen endgültigen Schliff unter dem 6. Duke Of Roxburgh. Der beauftragte William Playfair um 1837 mit der Umgestaltung

der Anlage, dessen Ergebnis man heute noch nahezu unverändert sehen kann. Im Prinzip wurde Floors im klassischen Stil der 1800er konzipiert -

in der Mitte ein gewaltiger Wohnblock mit zwei symmetrisch angelegten Serviceflügeln.

 

 

 

Wir konnten nur einen kleinen Teil des Schlosses besichtigen, denn der Besitzer wohnt dort mit seiner Familie.

Erst 1977 wurde das Schloss der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Die Familie des jetzigen Besitzers lebt von Pferdezucht, Jagd, Fischerei, Landwirtschaft und den Eintrittsgeldern der Besucher.

 

 

Hier noch ein Panorama, welches ich aus drei Fotos zusammengesetzt habe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weite Ländereien und ein Fluss gehören zum Schloss.

 

 

 

Der vordere Eingang

 

 

 

Natürlich gehört zum Schloss auch ein Park....

 

 

 

 

 

Junges Grün an altem Baum...

 

 

 

Hier kam eine Reiterin in den Innenhof...

 

 

 

Nach dem Schlossbesuch mussten wir uns sputen, um noch rechtzeitig zur Fähre zu kommen.

Wir fuhren über die Autobahn, es gab einen langen Stau wegen Bauarbeiten.

Wir kamen aber noch rechtzeitig zur Fähre.

 

 

 

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück an Bord fuhren wir in den Hafen von Rotterdam ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 29/2015

In Schottland - Teil 4

22./23.06.2015