IM BOTANISCHEN GARTEN IN BERLIN-PANKOW

 

 

Am einem sehr heißen Tag waren wir im Pankower Botanischen Garten.

 

 

Es blüht allerhand, und die Bienen und Schmetterlinge werden angelockt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine schöne Blüte an dieser Sukkulente (evtl. Echeverie?)

m?

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein sehr schöner Baum, bis weit unten belaubt mit feingegliederten Nadeln und bis zum Boden beastet,

mit markanten Stammkehlungen

 

 

 

 

Es handelt sich um den Urweltmammutbaum Metasequoie glyptostroboides, auch Chinesisches Rotholz oder Wassertanne genannt.

Er gilt als lebendes Fossil. Er wurde erstmals 1941 in China entdeckt, vorher war er nur durch Fossilienfunde bekannt.

Der Baum ist sommergrün, er erreicht Wuchshöhen von 30 bis 35 m. Das Höchstalter wird mit 420 Jahren angegeben.

Dieser Baum wurde 1983 gepflanzt.

 

 

 

Bei der Hitze sind die Rasensprenger in Daueraktion....

 

 

 

Eine Wanze schaut uns zu, als wir auf einer schattigen Bank ein spätes Frühstück zu uns nehmen.

 

 

 

Pilze gibt es auch...

 

 

 

 

 

Die Menschen werden vor Bienen gewarnt...

  

 

 

... und die Bienen vor Menschen :-)

 

 

 

 

Es gibt eine Apfelbaumallee.

 

 

 

 

 

Am Hirschgehege

 

 

 

 

 

 

Die "Platzhirsche"

 

 

 

Er schaut, ob ihm jemand etwas Leckeres bringt...

 

 

  

Hier scheint es eine gute Fee zu geben - man schaut sich in die Augen...

 

 

 

... und dann gibt es Gras.

gibt es Gras.

 

 

Auch dieses Tier erhält frischgezupftes Gras....

 

 

 

...es ist "Schlitzi", das Tier mit dem Schlitz im Ohr.

 

 

 

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 32/2015

Im Botanischen Garten

in Berlin-Pankow

04.08.2015