IM NSG BOGENSEE UND LIETZENGRABEN

 

 

Dieses 2002 unter Naturschutz gestellte Gebiet mit einer Fläche von 131 ha ist Bestandteil des länderübergreifenden

Naturparks Barnim. Die Bogenseekette mit dem Bogensee und den beiden Karpfenteichen ist

Bestandteil des ausgedehnten Bucher Forstes.

 

 

 

 

 

 

Die Bäume auf dem Bild oben scheinen schon grün zu werden.

Aber in Wirklichkeit findet man auf fast allen Ästen lediglich die Gelbflechte.

 

 

 

Solche großen Haufen kann man überall sehen. Hier leben Tiere in freier Wildbahn

(das Gebiet ist jedoch mit einem Zaun und Toren abgesperrt, damit die Tiere nicht entlaufen).

 

 

 

Der Lietzengraben links von unserem Weg

 

 

 

Rechts vom Weg ist das Gewässer von übermannshohen Gräsern gesäumt.

 

 

 

 

 

Baumpilze

 

 

 

Die Hülle einer glockenartigen Frucht, deren Schale papierartig ist.

Es ist die Hülle eines Hasenbovists.

 

 

 

Hier sehen wir die ersten Rinder, die in diesem Naturschutzgebiet leben.

 

 

 

 

 

Sie haben keine Scheu vor uns.

 

 

 

Sie haben die Straße überquert und begeben sich in ein anderes Stück des Gebietes.

 

 

 

Es sind einige Kühe mit Nachwuchs dabei.

 

 

 

 

 

 

Manche löschen noch schnell ihren Durst.

 

 

 

Danach geht's weiter...

 

 

 

...bis sie dort weiter fressen.

 

                                                                                                                                                                                   Handyfoto

 

 

 

 

 

 

 

Hier hat jemand begonnen, sich eine Hütte zu bauen :-)

 

 

 

Der erste Karpfenteich

 

 

 

Hier lebt ein Schwanenpaar.

 

 

 

Der zweite Karpfenteich

 

 

 

 

 

 

 

Im Gebiet neben dem ersten Karpfenteich weidet eine andere Herde. Die Tiere kommen neugierig heran.

Anfassen lassen sie sich jedoch nicht.

 

 

 

Danach machen sie sich ebenso wie die andere Herde auf den Weg zu einem anderem Gebiet.

 

 

 

Der "Bummelletzte"...

 

 

 

 

 

Wir gehen weiter zum Bogensee, vorbei an diesem Baumpilz, ...

 

 

 

... und wir sehen noch einmal die wandernde Herde.

 

 

 

Am Bogensee ....

 

 

 

...sieht alles etwas wild aus.

 

 

 

Zwischendurch hören wir das Geschrei von Vögeln. Es klingt wie der Ruf der Kraniche, aber wir können keine sehen.

Jedoch auf der Hinfahrt nach Buch entdeckten wir welche auf einem Feld. Als ich den Fotoapparat holte,

liefen sie weg. Ich konnte sie nicht sehr gut erwischen, aber immerhin...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2016

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 08/2016

Im NSG Bogensee

und Lietzengraben

in Berlin-Buch

28.02.2016

 

hörten wir jede Menge Gänse, die

 

 

 

Bah