URLAUB AUF DEM DARSS - TEIL1

ZINGST

 

Über eine Brücke fahren wir auf den Darß und sehen auf den Bodden

 

 

#

Unsere Unterkunft in Zingst, ein halbes Haus, welches mindestens schon seit 1872 steht, denn 1872 und 1874 war es

vom Hochwasser betroffen, was eine Tafel am Haus zeigt.

 

 

 

 

 

Die herrliche Fisch-Klinke an unserem Haus

 

 

 

Im Haus empfing uns ein herrlicher Blumengruß

 

 

 

Hinter dem Nachbargrundstück gab es Bauarbeiten, ein großes Haus mit Wohnungen und Büros mitsamt einer Tiefgarage wird gebaut.

Es wurden diese Eisenträger in den Boden gerammt, und in unserem Schrank klirrte das Geschirr!

 

 

 

Bei Kaiserwetter empfing uns der Strand

 

 

 

Bei mit Wolken behangenem Himmel sieht er nicht so gut aus...

 

 

 

Am Ende der Seebrücke gibt es eine Tauchgondel, mit der 30  Leute gleichzeitig die

interessante Unterwasserwelt der Ostsee beobachten können.

Hier ist die Tauchgondel noch oben...

 

 

 

So sieht es aus, wenn die Tauchgondel versenkt wurde.

Das Besucherdeck befindet sich dann 4 m unter der Wasseroberfläche und 1 m über dem Meeresboden.

 

 

 

Der mal etwas andere "Wetterhahn" am Kurhaus.

 

 

 

An der Seebrücke steht dieses inzwischen durch die angebrachten Schlösser verschandelte Kunstwerk.

 

 

 

2010 sah es ursprünglich so aus....

 

.

.

Eine Brille am Strand... das ist eines von mehreren  Objekten, die in Zingst verteilt aufgestellt wurden.

Man konnte sich für einen Tag eine Kamera ausleihen und dann mit einem der Objekte Fotos machen und abgeben.

Die Fotos wurden dann öffentlich gezeigt und Preise ausgelobt.

Diese Brille wurde bei den ausgestellten Fotos sehr oft verwendet.

 

 

 

Ein Blick durch die rosarote Brille....

 

 

 

Ein Pärchen ließ sich auf der Brille ablichten....

 

 

 

Am Strand (vielleicht von einer Seebestattung?) angespülte oder hingeworfene Blüten.

 

 

 

Jemand hat ein Herz um eine weitere Blüte gemalt...

 

 

 

Möwen gab es natürlich auch, aber längst nicht so viele, wie man es eigentlich gewöhnt ist.

 

 

4

 

 

Hier hatte ein recht starker Wind die Frisur schön durchgeschüttelt...

 

 

 

Hinter der Düne begrüßte uns das Häschen....

 

 

 

Der Wind war kräftig, das war das ideale Wetter für Kitesurfer.

 

 

 

 

 

 

 

Überall fuhren die Radler, im Ort und hier auf dem Deich. Als Fußgänger wurde man schon des Öfteren von Klingeln erschreckt.

 

V

 

 

 

Am Bodden wird ein Boot fürs Segeln vorbereitet...

 

 

 

In einem Wassergraben gab es ein Froschkonzert.

 

 

 

 

Archiv 2016

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 25/2016

Urlaub auf dem Darß

Teil 1 - Zingst

 9.-19.6.2016

 

hörten wir jede Menge Gänse, die

 

 

 

Bah