SPAZIERGANG IN MEHROW

 

 

Wieder einmal lockten uns Sonne und blauer Himmel nach draußen.

In der Nähe befindet sich das Dorf Mehrow, das wollten wir uns ansehen.

Wir suchten uns zuerst ein kleines Waldstück entlang eines schmalen Gewässers.

 

Wie man sieht, war der Wald noch grau und kahl.

 

 

 

 

 

Wir suchten das erste Grün...

 

 

 

 

 

... und sei es auch nur ein Papierkorb.

..

 

 

Ein dicker alter abgeknickter Baum...

 

 

 

 

 

Vielleicht waren es auch zwei nebeneinander stehende Bäume?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im trockenen Laub wuchsen Narzissen heran...

 

 

 

 

 

Wir hatten unseren Spaziergang beim kleinen Friedhof in Mehrow begonnen,

aber im Wald außerhalb des Friedhofes gibt es noch ein Grab -

dort ist ein unbekannter Soldat, der 1945 ums Leben kam, beerdigt.

 

 

 

Wir gingen die Straße am Friedhof weiter zur nächsten Hauptstraße.

Hier gab es wenige Häuser, von ihnen aus hatte man einen Blick auf weite Felder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf einem Grundstück wehte eine Fahne, die wir noch nie gesehen hatten.

Es ist die Fahne von Ostpreußen.

 

 

 

Auf dem Friedhof wunderte uns, wie ein US-Soldat ausgerechnet in dieses kleine Dorf gekommen ist...

 

 

 

Dann ging es direkt zum Dorf, mit der Kirche....

 

n

 

 

... und dem Dorfteich

 

 

 

Dort durften Kinder die Schwäne füttern.

Die beiden Schwäne ließen sich das gern gefallen.

 

 

 

 

 

 

 

Ein dritter Schwan blieb lieber allein....

 

 

 

 

 

An der Bushaltestelle war noch immer Weihnachten.

Ob abends noch die Kerzen brennen, kann ich nicht sagen, so lange blieben wir nicht :-)

 

 

Archiv 2017

 

Archiv 2016

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 10/2017

Spaziergang

in Mehrow

11.03.2017

 

 

 

 

 

 

An der Gedächtniskirche

Bah