MARIENBURG - OBERLÄNDISCHER KANAL - ALLENSTEIN

 

 

Marienburg

 

"

Die Marienburg ist eine im 13. Jahrhundert erbaute mittelalterliche Ordensburg des Deutschen Ordens am Fluss Nogat.

Die weiträumige Burganlage ist der größte Backsteinbau Europas und UNESCO-Weltkulturerbe.

 

 

 

 

 

Der im Jahre 1344 geweihte Sakralbau, die Marienkirche, ist Bestandteil des Hochschlosses.

An der Außenwand des Chorschlusses befand sich bis 1945 in einer Nische eine mit farbigem Glasmosaik überzogene, 8 m hohe

vollplastische Madonnenfigur. Dieses wurde ab 2014 wiederhergestellt und am 31. März 2016  wieder geweiht.

 

 

 

 

Die Burg war gut gesichert gegen Feinde...

 

 

 

 

 

Großer Remter (Versammlungssaal) im Mittelschloss

Hier gab es schon eine Fußbodenheizung!

 

 

 

Original-Wandbemalungen

 

 

 

In einem anderen Saal steckte noch eine Stein-Kugel in der Wand....

 

 

 

In der Küche

 

 

 

 

 

 

 

Es wurde nicht nur gegessen, sondern auch wieder ausgeschieden.

Es gab schon Toiletten-Hinweis-"Schilder".

Der Teufel zeigte an, wo und wie weit entfernt die nächste Toilette ist:

Der Bart des Teufels zeigte, in welcher Richtung man gehen muss (hier zeigt der Bart nach links).

Je verkniffener das Gesicht des Teufels in seiner Not, desto weiter war die Toilette entfernt.

 

Diese Toilette sah in etwa so aus, wie man sie noch aus alten Zeiten kennt (Plumps-Klo).

 

  

 

 

 

Der Oberländer Kanal

 

 

wir haben einen Teil des Oberländischen Kanals von Elbing nach Osterode gesehen. Er ist 81 km lang. Gebaut wurde er von 1844 bis 1860.

Als Besonderheit und heutige Touristenattraktion gelten die fünf Rollberge, auf denen die Schiffe zur Bewältigung des Höhenunterschieds

von 99 Metern auf Schienenwagen über Land transportiert werden.

Sie sind als Standseilbahnen ausgelegt, die von Wasserrädern angetrieben werden.

Das Kanalsystem gilt als technisches Denkmal und steht unter Denkmalschutz.

  

Hier sieht man den Kanal mit einem Hügel im Wasser und Schienen für die Rollenwagen.

 

 

 

 

Gleich wird ein Schiff kommen...

Jeder Rollberg ist mit einer Standseilbahn ausgerüstet, welche die Schiffe mit Hilfe von Schienenwagen zum nächsten Kanalabschnitt befördert.

Die Standseilbahnen sind jeweils mit einem Maschinenhaus ausgerüstet, in dem die Fördermaschine steht. Der Antrieb der Seiltrommel erfolgt

über ein Untersetzungsgetriebe durch ein unterschlächtiges Wasserrad.

 

 

 

 

Jetzt ist ein Schiff in den Rollwagen, der unter Wasser ist, gefahren.

 

 

 

 

Der Rollwagen samt dem Schiff als Last wird an einem Seil über den Hügel gezogen.

 

 

 

 

Auf dem anderen Gleis kommt in Gegenrichtung ein leerer Rollwagen, um dann später ein weiteres Schiff aufnehmen zu können.

Es funktioniert wie ein Schiffshebewerk, nur in horizontaler Richtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An der nächsten Station angekommen, taucht der Rollwagen ins Wasser, und das Schiff kann auf dem Wasser

des Kanals weiterfahren bis zum nächsten Rollberg.

 

 

 

 

 

Allenstein / Ostpreußen

 

 

Allenstein ist das Verwaltungszentrum der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Die Stadt liegt am Fluss Alle und wurde 1348 zum ersten Mal erwähnt.

Hier lebte in den Jahren von 1516 bis 1521 Nikolaus Kopernikus.

 

Man geht in die Stadt durch das "Hohe Tor".

 

 

 

 

Erker mit Schmuck aus Glasscherben.

 

 

 

Eine besondere Sonnenuhr am Alten Rathaus am Markt

 

 

 

In der Altstadt wurde eine Formation von 20 Steinfiguren, sogenannten "Pruzzenweibern", aufgestellt.

Es handelt sich um die Installation archaischer Kriegerfiguren, mit der an die Gründung der Republik Polen erinnert werden soll. 

Das Bataillon besteht aus 20 Figuren, die in ihren Händen Metallspieße halten, an deren Spitzen weiß-rote Fahnen flattern.

Das ist eine künstlerische Installation, die an die Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens erinnern soll.

 

 

 

 

 

 

Leider hatten wir nur wenig Zeit in Allenstein, deshalb konnten wir uns nicht mehr die Burg und das Schloss ansehen.

Nur die St. Jacobi-Kirche habe ich mir noch ansehen können.

 

 

 

 

 

 

 

Archiv 2018

 

Archiv 2017

 

Archiv 2016

 

Archiv 2015

 

Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012

 

Archiv 2011

 

Archiv 2010

 

Archiv 2009

 

Archiv 2008

 

Archiv 2007

 

Archiv 2006

 

Archiv 2004/2005

 

 

 

 

WOCHE 40/2018

Marienburg -

Oberländischer Kanal -

Allenstein

04.09.2018

 

 

 

 

 

Das

 

 

mut

Hier

Di

t

pre

titze

ens